25 Jahre!

Beitrag im Wochentip vom 5.9.2018 zum 25-jährigen Jubiläum. Wiedergabe von Text und Bildern mit freundlicher Genehmigung von Nicole Toposch. Vielen Dank für die Berichterstattung!


Handwerksammer-Urkunde zum 25jährigen Jubiläum
„Amtliche“ Bestätigung zum 25-jährigen Jubiläum von der Handwerkskammer.

Ein professioneller Schnitt, eine typgerechte Koloration, dazu eine Tasse Kaffee, entspannende, leise Musik und ein persönliches Gespräch in schönem Ambiente – dafür steht seit 25 Jahren der Salon Petra Beckschulte. Viele Stammkunden aus Lippstadt und Umgebung wissen die  Atmosphäre und die kleine Auszeit vom Alltag seitdem zu schätzen. Das Jubiläum möchte die Friseurmeisterin zum Anlass nehmen, um Danke zu sagen und hält für ihre Kunden in der Woche zwischen dem 5. bis 12. September kleine Überraschungen bereit.

Das Friseurhandwerk wurde Petra Beckschulte und ihren Geschwistern quasi in die Wiege gelegt: Ihr Vater Norbert Beckschulte bediente fast 50 Jahre seine Kunden im eigenen Salon in Bökenförde, der heute von Bruder Michael weitergeführt wird. Und auch ihre Schwester Anja Mai ist selbstständige Friseurmeisterin in Bad Westernkotten. Ihre Ausbildung zur Gesellin machte Petra Beckschulte im elterlichen Betrieb, als ausgelernte Gesellin startete sie 1988 in einem Salon in München in das Berufsleben. Später kehrte sie in die Heimat zurück und legte 1992 ihre  Meisterprüfung in Paderborn ab. Bei einem Kneipenbesuch mit einer Freundin fiel der damals 25-Jährigen das leerstehende Ladenlokal an der Fleischhauerstraße 22 auf, in dem zuvor antike Möbel verkauft worden waren.

„Ich habe mich sofort in das Objekt mit der historischen Fassade und den hohen Decken verliebt“, erinnert sich Petra Beckschulte. Und mit seiner ruhigen, aber trotzdem stadtnahen Lage mit Parkmöglichkeiten in der Nähe war der Standort ideal. So war recht schnell der Entschluss gefasst, hier einen eigenen Salon einzurichten. Nach einer umfangreichen Renovierung wurde dann am 7. September 1993 Eröffnung gefeiert.

Jeder Kunde ist individuell

Zum Team gehören neben der Inhaberin zwei Gesellinnen und eine Auszubildende – schon sieben jungen Lehrkräften hat die Friseurmeisterin inzwischen das Handwerk beigebracht. Exakte Schnitte, brillante Farbreflexe und den Sinn für die Individualität der Kunden setzen die Haarexpertinnen gekonnt um. Dabei verwenden sie besonders haar- und hautschonende Produkte eines französischen Vertragslieferanten, dessen ganzheitlichen Ansatz Petra Beckschulte schon seit vielen Jahren zu schätzen weiß, sowie Naturkosmetik und -pflegemittel aus natürlichen Rohstoffen, die Haare und Haut unterstützen. In dieser Thematik steht die Haarexpertin auch in einem regen Austausch mit anderen heimischen Geschäften, um Kunden ganzheitlich beraten zu können.

Denn das Thema Natürlichkeit liegt Petra Beckschulte besonders am Herzen, zum Beispiel bei der Haarkoloration:
„Immer mehr Kundinnen wünschen sich eine natürliche Abdeckung, ganz ohne Chemie, wenn die ersten grauen Haare durch kommen“, weiß sie aus ihrem Arbeitsalltag zu berichten. Umweltbewussten Kunden, Allergikern oder Menschen, die durch Vorerkrankungen belastet sind und nicht mit chemischen Substanzen in Kontakt kommen möchten, empfiehlt sie daher
spezielle Pflanzenfarben.

„Mensch und Umwelt werden im Regelfall von den natürlichen Inhaltsstoffen nicht belastet“,
erklärt die Friseurmeisterin. Weitere Vorteile seien die Schonung der Kopfhaut und sehr natürliche Farbergebnisse, bei denen es keinen Zwang gebe, die Ansätze nachzufärben. Seit Anfang an arbeitet sie dabei mit zwei Herstellern zusammen, die ihre Produkte immer weiter verbessert hätten.

Räumlichkeiten frisch renoviert

Auch der Salon hat sich im Laufe der Jahre natürlich weiterentwickelt – trotzdem ist Petra Beckschulte bei einer kürzlich erfolgten Renovierung dem eigenen Stil treu geblieben. Ein neuer Eingangsbereich mit Retro-Fliesen, neue Fußböden, bequeme Haarwaschbecken und ein „neues Kleid“ für die Frisierstühle unterstreichen den Wellness-Charakter der Räume mit der großen, historischen Fensterfront und den hohen Decken. Diesen besonderen Flair wissen die Kunden zu schätzen, wenn sie hier beim Frisieren eine Auszeit vom Alltag genießen. Terminabsprachen sind erwünscht, doch wenn Zeitfenster frei sind, dann werden Kunden auch spontan bedient.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑